Startseite / Aus- und Weiterbildung / Fachtagungen / Fachtagung Oberflächentechnik

Fachtagung Oberflächentechnik

Informationen zur Oberflächen-Fachtagung der Kunststoff-Institut Lüdenscheid GmbH

Ihr Ansprechpartner: Christine Bergener


Save the Date: Die nächste Fachtagung Oberflächentechnik findet am 21. und 22. September 2016 statt



Rückblick auf die Fachtagung für Oberflächentechnik am 23. + 24.09.2015

 

Mittwoch, 23. September 2015
9:30
Registrierung
10:00
Begrüßung und Einführung
Jörg Günther
Kunststoff-Institut Lüdenscheid
 
Oberflächen + Industrie 4.0
Jörg Günther
Kunststoff-Institut Lüdenscheid
 
Aktuelle Designtrends - Automotive vs. Consumer Electronics
Dominik Malecha
Kunststoff-Institut Lüdenscheid
Es wird ein Überblick aktueller Oberflächentrends aus den Bereichen Automotive sowie Gebrauchs- und Unterhaltungselektronik gegeben. Dazu werden Designbeispiele von der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) und der Internationalen Automobilausstellung (IAA) 2015 dargestellt.
 
Beijing BIA – Kunststoffgalvanik in China
Dr. Markus Dahlhaus
Bia Kunststoff- und Galvanotechnik GmbH & Co. KG
Beijing BIA, das Joint Venture Unternehmen von BIA Kunststoff- und Galvanotechnik, Solingen, sowie dem chinesischen Unternehmen Beijing WKW, produziert seit 2013 am Standort Peking verchromte Kunststoffteile für den chinesischen Automobilmarkt. Für ein mittelständisches Unternehmen ist solch ein Engagement in China aus vielen Gründen eine Herausforderung, wobei Risiko und Nutzen nicht im Vorhinein bekannt sind. Der Vortrag erläutert die Geschichte des Joint Ventures von der Planung bis zur Produktion. Dabei werden die Unterschiede zwischen Deutschland und China erläutert.
11:35
Kaffeepause
12:05
Bedeutung genormter Prüfverfahren für die Einführung innovativer Oberflächentechniken für Kunststoffe.
Michael Griepentrog
BAM Bundesanstalt für Materialforschung
Ausgehend von der Bedeutung genormter Prüfverfahren für die Bewertung und Einführung innovativer Oberflächentechniken für Kunststoffe wird für den Bereich der Bestimmung der mechanischen Eigenschaften von modifizierten Kunststoffoberflächen der Stand der Normung dargestellt und an Hand von Prüfaufgaben aus der täglichen Praxis diskutiert.
 
Pulsestaker-Heißnietverfahren – einfache Verbindungstechnik für thermoplastische Kunststoffe allgemein, Galvanik- und Composite-Bauteile
Sebastian Hess
Yardstick GmbH
Präsentation des Pulsestaker-Heißnietverfahrens für thermoplastische und auch bereits galvanisierte oder lackierte Bauteile als mechanische Verbindung mit anderen Werkstoffen/Bauteilen. Beispiele der in Serie umgesetzten Anwendungen.
13:15
Mittagspause
14:30
Flexible Inline Lackierung und Metallisierung
Kilian Kruse / Hagen Pieper
Singulus Technologies AG / Votteler Lackfabrik GmbH & Co. KG
Zur Herstellung und Veredelung von dreidimensionalen Kunststoffbauteilen stellt die Singulus Technologies AG, Kahl, ihre Produktionslinie DECOLINE II vor. Das Verfahren integriert das Metallisieren im Vakuum sowie Lackier- und Vorbehandlungsschritte in einem Produktionsablauf und transportiert die Teile automatisch.
 
Pulverbeschichtung von Kunststoffteilen
Schneider Oberflächentechnik GmbH
Dirk Lautenschläger
Gemeinsam mit der Hochschule Offenburg hat die Schneider Oberflächentechnik GmbH ein Verfahren entwickelt, das die Pulverlackierung auch bei Kunststoffen und Kunststoff- Verbundmaterialien ermöglicht. Grundlage ist ein Primer aus organischen Siliziumverbindungen, der ohne leitfähige Zusätze auskommt.
15:40
Kaffeepause
16:15
Neues Druckverfahren für dreidimensionale Leuchten
Dr.-Ing Rainer Kling
Karlsruher Institut für Technologie KIT
 
Mit mehrstufigem Wissenserwerb zu mehr Innovationserfolg – Vorgehensweise und Praxiseinsatz
Prof. Oliver Wiesener
Hochschule der Medien
Die Verknüpfung von Markt- und Technologiewissen ist aufgrund heterogen verteilten Wissens für B-to-B-Unternehmen als Innovationsdilemma anzusehen. Im Vortrag werden ein Lösungsansatz sowie ein möglicher Praxiseinsatz im Bereich Funktionsfolien vorgestellt.
17:20
Ende Möglichkeit zur Besichtigung des Institutes
ab 19:00
Gemütliches Beisammensein
mit Imbiss und Getränken im Brauhaus Lüdenscheid
Donnerstag, 24. September 2015
9:15
CYCONJET – individuelle Produktgestaltung am Beispiel der Möbelindustrie
Klaus Ammann
Mankiewicz Gebr. & Co
Die steigenden Anforderungen an die Individualität in der Produktgestaltung steht in einem krassen Gegensatz zu kostengünstigen Produktionsabläufen. Mit der digitalen Drucktechnologie und den passenden Materialien lassen sich diese Gegensätze eliminieren.
 
Inline – Digitaldruck auf 3D Kunststoffblenden
Ralf Ehrlich
PAS Deutschland GmbH
Gegenüber den konventionellen Druckverfahren bietet der Inkjet-Druck Vorteile in Bezug auf Flexibilität und Effizienz. In diesem Vortrag blicken wir auf die Möglichkeiten der digitalen Bedruckung von 3 dimensionalen Kunststoffteilen und zeigen die Anwendung in der Inline-Fertigung von Bedienblenden für Waschmaschinen.
10:25
Kaffeepause
10:45
Tampondruck mittels Intaglio
Dr. Jörg Schuhbauer
Tampoprint AG
 
Individuelle Formteile mit Digitaldruck Folien
Daniel Loosli
Sihl AG
 
Heißprägen / Lasertransfer
Martin Hahn
Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG
11:45
Mittagspause
12:45
Übersicht generativer Fertigungsverfahren und deren Oberflächenbeschaffenheit
Jörg Schmidt
Canto Ing. GmbH
Die Bedeutung der generativen Verfahren nimmt immer mehr zu. Welches der unterschiedlichen Verfahren wird wofür optimal eingesetzt und welche Oberflächenbeschaffenheit darf ich als Anwender erwarten?
13:30
Transfer zur Firma Canto Ing. GmbH in Lüdenscheid
13:50
Firmenbesichtigung der Firma Canto Ing. GmbH
Jörg Schmidt
Canto Ing. GmbH
15:00
Ende