Startseite / Aus- und Weiterbildung / Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Qualifizierung ist der Schüssel für die Zukunftsmärkte

Ihr Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Torsten Urban

Aus- und Weiterbildung ist in der weltweiten Konjunkturkrise wichtiger denn je – und mit Unterstützung auch gut realisierbar.

Dass die Mitarbeiterqualifikation einen hohen Stellenwert besitzt und als Investition in die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu sehen ist, ist allgemein bekannt. Insbesondere in der gegenwärtigen Situation, da Hersteller bisweilen nach neuen Perspektiven forschen, spielt es eine entscheidende Rolle, Unternehmen für zukünftige Herausforderungen zu rüsten.

Durchweg unterbreitet das Kunststoff-Institut Seminar- und Kursangebote, die entweder der Erschließung weiterer lukrativer Techniken dienen oder der Festigung des Basiswissens, um im Entwicklungs- und Produktionsprozess weitere Kostenoptimierungen zu erzielen.

Finanzierbarkeit von Ausbildungsmaßnahmen

Damit Maßnahmen zur Aus- und Weiterbildung auch in der jetzigen Zeit finanzierbar bleiben, gibt es eine ganze Reihe von Zuschuss- und Fördermöglichkeiten, die viele Firmen gemeinsam mit dem Kunststoff-Institut bereits umgesetzt haben.

Potenzialberatung des Landes NRW

Das Angebot des Landes NRW richtet sich an kleine und mittlere Betriebe mit bis zu 250 Beschäftigten:

Bezuschusst werden – mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds – 50 Prozent der notwendigen Ausgaben für Beratungstage bis maximal 500 Euro pro Beratungstag. Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten erhalten eine Förderung bis zu zehn, Betriebe ab 50 Beschäftigten bis zu 15 Tagen. (siehe auch Informationen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW)

Fördermittel des Landes NRW und des europäischen Sozialfonds zur strategischen Planung der  Weiterbildung

Das Programm erweitert die finanzielle Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen in großem Umfang. In der Vergangenheit definierte Weiterbildungsmaßnahmen für die Mitarbeiter können
jetzt schnell und deshalb auch kostengünstig durchgeführt  werden.

Bundesagentur für Arbeit

Die Arbeitsagentur hat spezielle Zuschussprogramme für die Weiterqualifizierung von Kurzarbeitern aufgelegt. Sie umfassen zum einen die Förderung der Weiterbildung während des Bezuges von Kurzarbeitergeld direkt von den Agenturen, zum anderen aber auch die Qualifizierung von Kurzarbeitern aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Bildungsscheck des Landes NRW

Der Bildungsscheck ermöglicht einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 500 Euro für eine Weiterbildungsmaßnahme aus dem Seminarangebot des Kunststoff-Instituts. Die Mitarbeiter des Kunststoff-Instituts unterstützen Interessenten bei der Auswahl des für sie geeigneten Instruments, um ihr Weiterbildungsvorhaben auch in stürmischen Zeiten realisieren zu können.
Der Bildungscheck kann für alle Seminare (auch firmenspezifische Maßnahmen!) des Kunststoff-Instituts Lüdenscheid eingelöst werden.